Neuer Mac Pro upgradebar…

newmacproNeuer Mac Pro upgradebar…
Die ersten Berufenen haben sich drangemacht, den neuen Mac Pro auf Herz und Nieren zu zerlegen. Dabei sind ein paar nette Dinge ans Licht gekommen.
So ist der Zugriff auf die internen Komponenten sehr einfach, es sollte kein Problem sein, Speicher und interne SSD auszuwechseln. Ob Apple selbst dann diese Komponenten anbietet – wie üblich weiß man es nicht. Es wird aber mit Sicherheit andere Anbieter geben, wie zum Beispiel OWC, die dann die passenden Teile zu hoffentlich günstigeren Preisen anbieten.
Ein sehr interessanter Test war es, einfach mal den Prozessor zu wechseln. Das geht, weil Apple den nicht eingelötet hat, der ist nur gesteckt. Und siehe da, funzt: Man kann in einen Mac Pro mit kleinem Prozessor einfach einen größeren stecken, und der läuft, als wäre er von Apple mit offiziellem Segen konfiguriert worden.
Wenn das tatsächlich eine Option ist, dann kann man sich wohl deutlich länger an seinem Mac Pro erfreuen. Im Moment sind die „großen“ Prozessoren noch besinnungslos teuer, das geht aber ab jetzt konstant preiswerter.
Stellt man dann in einigen Jahren fest, es wäre schön mehr Dampf zu haben: Vielleicht kann man dann ja neben SSD und Speicher auch den Prozessor wechseln.
Das wird nicht grenzenlos gehen, immerhin müssen bestimmte Parameter passen, also Stromversorgung und Wäremeableitung, aber ein erlaubter Traum und ein schöner Gedanke ist es doch…
Wobei, wenn ich es richtig bedenke: Neue Prozessoren haben mehr Leistung und verbrauchen trotzdem weniger Strom. Sollte sich hier doch so eine Art „Langzeit-Rechner“ abzeichnen?

Kommentare sind geschlossen.

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, ebenfalls weisen wir auf unsere Datenschutzerklärung hin... mehr Informationen...

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen das bestmöglichste Benutzererlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website weiter benutzen, also weiterführende Navigationslinks klicken oder auf den Seiten scrollen oder wenn Sie den "Zustimmen"-Knopf klicken, dann stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ebenfalls weisen wir auf unsere Datenschutzerklärung hin...

Schließen