Neue Lightroom Version 6.2 – besser noch warten

Lightroom LogoAdobe hat ein Update für Lightroom veröffentlicht, die Version 6.2. Das wurde auf der Adobe Max Veranstaltung vorgestellt, und unser Eindruck vom Update ist, dass es diesmal aus diesem Grunde (zu) schnell gehen musste.
Machen wir ja selten, aber: Wenn Sie die neuen Features nicht dringend nutzen (mehr dazu unten), dann sollten Sie die Finger vom Update lassen.

Es gibt in der Version, grad auf dem Mac, einige Performance-Probleme und deutlich zu viele Abstürze. Für einige gibt es Workarounds, andere muss man erdulden. Und Tethering mit Nikon und Leica Kameras funktioniert auch nicht mehr. :-((

Die neuen Features sind im Wesentlichen neue Kameras und neue Objektivprofile, und der „Dunst entfernen“-Regler (nur verfügbar in der CC-Version), der bisher global wirkte und im „Effekte“ – Tab zu finden war, kann jetzt auch lokal angewandt werden, also im Pinsel, im Verlauf und im Radialfilter.

Und auch bei diesem Update ist der in meinen Augen unselige Trend zu sehen, Software immer mehr auf den unwissenden User hin zu entwickeln: Der Importieren – Dialog ist deutlich vereinfacht und dramatisch verschlechtert.

  • „Bewegen“ der Dateien ist weg. Einfach weg. Das nervt …
  • „Auswerfen nach Import“ ist weg. Man muss jetzt die Karte immer manuell auswerfen.
  • In der Import-Lupe ist der Zoom verschwunden???
  • Die Anzeige des Zielordners ist deutlich schlechter geworden. Vorher hat LR immer kursive „Geisterordner“ angezeigt, die an den Plätzen auftauchten, die sich aus den gesammelten Importeinstellungen ergaben. Das ist einfach weg.
  • Die Anzeige des zum Import nötigen Speicherplatzes ist verschwunden? Häh? Was soll das?

Fazit: Besser noch auf das 6.2.1 – Update warten.

NACHTRAG: Das Update ist erschienen. Jetzt stürzt das Programm auf dem Mac nicht mehr ab, aber der Importdialog ist immer noch arg beschnitten.