Auf Verschlüsselungs-Trojaner vorbereitet sein

Auch auf dem Mac ist diese Gefahr nicht von der Hand zu weisen. Selten, und bisher nicht großflächig erfolgreich. Das kann sich aber ändern, und es gilt, darauf vorbereitet zu sein. Der Griff zum Virusschutzprogramm ist ein einfacher, macht das Leben aber komplizierter und ist nicht wirklich hilfreich. Alle Virenscanner leben davon, ihre Ziele zu kennen: Entweder über gelieferte Listen mit Beschreibungen oder die Analyse von verdächtigem Verhalten. Bevor man jetzt zum großen Paket für alles greift, können wir nach einem mehrmonatigen Test eine kleine, intelligente Lösung empfehlen: „RansomWhere“, geschrieben von Patrick Wardle von Objective-See. Das Programm wird installiert und überwacht nur, ob Systemprozesse irgendwelche Dateien verschlüsseln. Ist das der Fall,  ploppt ein kleiner Warndialog auf und weist den User auf die Tatsache und den Verursacher hin. In der Regel kann man diese Warnung einer grade gemachten Aktion zuordnen, manchmal muss man den Hinweis etwas aufmerksamer lesen und wenn es sehr merkwürdig erscheint, abbrechen. Ransomware wie „WanneCray“ verschlüsselt Dateien im Hintergrund, und hier würde das kleine Programm helfen. Kostenfrei hier herunterzuladen, wer will, kann den Entwickler über eine Spende unterstützen.