Aufladen der neuen Magic Mouse…

Ok, der ist gut. Würde ich unter dem Oberbegriff „Function follows form“ einordnen. Vielleicht ist das aber auch nur ein perfider Plan von Apple, uns kleine Pausen während der Arbeit zu bescheren. Die neue Magic Mouse hat einen eingebauten Akku. Das haben andere Mäuse auch, allerdings hat die Apple Mouse den Anschluss zum Aufladen unten. Man muss also zum Aufladen die Maus auf den Rücken oder die Seite legen und kann nicht weiter arbeiten. Dann hoffen wir mal, dass das Hinweissystem auf einen sich leerenden Akku so ausgefeilt ist, dass man VOR dem endgültigen Aus des Akkus daran denkt, über Nacht aufzuladen.

Andere Mäuse haben den Anschluss vorn, meine Logitech zum Beispiel ist dann während der Aufladephase wie eine kabelgebundene Maus. Jetzt bin ich natürlich auf das elektrische Auto von Apple gespannt: Ob man das auch aufs Dach drehen muss zum Aufladen?

Nachtrag: Erste Tests zeigen, dass eine Kurzladung von 1-2 Minuten der Maus über den Tag helfen.