Speicherplatz? Reichlich!

Heute haben wir zwei wesentliche und eine kleine Verbesserung:

  • 1.) Ausgelagerte Dokumente: isidocs braucht zum Speichern der Dokumente Platz auf der internen Festplatte. Das ist notwendig, damit wir beim Einlesen und Verschlüsseln der Dokumente sicher sein können, dass der Speicherplatz konstant verfügbar ist und nicht z.B. jemand den Stecker der USB-Platte abzieht. Sind die Dokumente einmal abgelegt und protokolliert, können sie theoretisch irgend woanders hin verschoben werden. Diese Möglichkeit haben wir jetzt vorbereitet. isidocs kann ab sofort Dokumente, die auf z.B. NAS-Laufwerken abgelegt sind, ebenfalls nutzen und anzeigen. In den Systemeinstellungen gibt es einen neue Option, „ExternerSpeicher“. Bei Aufruf prüft isidocs jedes angeschlossen Laufwerk, ob es darauf schreiben darf. Dazu wird ein zufälliger Ordner angelegt, und bei Erfolg auch wieder gelöscht. Die schreibfähigen Laufwerke werden dann in einer Liste zur Auswahl angezeigt und können mit dem Haken „aktiv“ als aktuelles Auslagerungslaufwerk eingestellt werden. Ist dieses Auslagerungslaufwerk voll, kann ein weiteres definiert werden. Alle bisherigen Laufwerke werden von isidocs weiter genutzt, so lange sie angeschlossen und verfügbar sind. An einem Werkzeug, wie man vorhandene Dokumente darauf bekommt, wird noch gearbeitet. 
  • 2.) Etikett NICHT enthalten: Wir haben eine erstaunlich lange fehlende Suchoption nachgeliefert: In der Schnellsuche und der Suche kann man schon seit geraumer Zeit die Liste einschränken auf Dokumententypen und Etiketten (auch als „Trennblätter“ bezeichnet). Man konnte also schon immer sich das Regal „Buchhaltung2022“, darin den Ordner „2022-02“ anzeigen lassen und dann die Liste nach „Eingangsrechnungen“ filtern. Was aber NICHT ging, war zu sagen: Ok, und jetzt zeig mir nur alle die an, die KEIN Etikett „verbucht“ haben. Das ist in Version 155 möglich. Dazu haben wir eine subtile Änderung vorgenommen: Neben dem Auswahlmenü für die Etiketten war immer ein kleines, blaues Symbol für Etiketten zu sehen. Das ist jetzt bei Aufruf des Fensters grün, was bedeutet: Bei Auswahl eines Etikettes werden alle Verweise angezeigt, die dieses Etikett enthalten. Klickt man auf das grüne Symbol, dann wird es rot und die Filterung ist jetzt: alle Verweise, die dieses Etikett nicht enthalten.
  • 3.) Einfacher Beenden: Die kleine Verbesserung – Standard beim Beenden eines Programmes ist eigentlich, nur bei ungesicherten und offenen Dokumenten nachzufragen, ob beendet werden soll. Da in isidocs fast alles immer gesichert ist, sparen wir uns diese Nachfrage. Statt dessen fragen wir beim Beenden nur noch nach, ob der Cloud-Ordner synchronisiert werden soll – wenn das erlaubt und eingeschaltet ist.

Fixes: 

– Diverse Fixes in der Bedienoberfläche, verbesserte Bezeichnungen, etc.

– Verweis bearbeiten aus der Aufgabenliste nutzt das neue Eingabeformular

Mehr dazu? Hier

%d Bloggern gefällt das:

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, ebenfalls weisen wir auf unsere Datenschutzerklärung hin... mehr Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen