Der neue iMac – darfs etwas mehr sein?

„Sich einen Wolf konfigurieren“ oder auch: „den neuen iMac konfigurieren“

neuen iMac konfigurieren

Grundkonfigurationen:

Farben, RAM, USB: Wie also den neuen iMac konfigurieren?

Low End: 8 Kerne, 7 Kerne GPU. Normale Tastatur (ohne Touch ID), kein Ethernet, keine USB3-Buchsen, nur 4 Farben. Wobei „Low End“ bei der Leistung des M1-Prozessors ein deutliches Understatement ist.

Normal: 8 Kerne, 8 Kerne GPU. Normale Tastatur (mit Touch ID),  Ethernet, 2 USB3 Buchsen, alle Farben.

Man kann den Low-End upgraden, sowohl Gigabit Ethernet als auch Tastatur mit Touch-ID ist möglich, es bleiben aber immer 7GPU und keine USB3.

Alle Modelle fangen mit 8GB Ram an und 256GB SSD. 8GB ist mit der neuen Architektur des M1 reichlicher als vorher, SSD nach Gusto…

Farben…

Wer Orange, Gelb, Violett will -> bitte das normale Modell wählen!

Was nehmen? Eine Annäherung…

Getreu der in den letzten Jahren sich bewährt habenden Direktive: Immer das Maximum ordern, was sich nicht nachträglich ändern läßt, würden wir zum „normalen“ Modell greifen. Deswegen zwei mal 8 Kerne, CPU und Grafik. Der „normale“ iMac hat eine Ethernet – Schnittstelle, und hier gilt der Spruch aus der Tuner-Szene: „Hubraum ist nur durch noch mehr Hubraum zu ersetzen“. Lieber schnelles, ungestörtes Kabel als langsames, mit diversen anderen Geräten geteiltes WLAN. USB-Anschlüsse kann man nicht genug haben.

Soweit so gut. Wie sieht es mit RAM aus? Durch die besondere Architekur des M1-Chips (im Artikel Programmiersprache und Speicherbedarf beschrieben) reichen nach unseren Erfahrungen für die allermeisten Anwendungen 8GB. Im Zweifel gilt aber auch hier: RAM läßt sich nicht nachrüsten, externer Speicher statt interner SSD aber schon – wer hat, nimmt 16GB.

Die interne SSD ist zwar ungeschlagen schnell, es gibt aber mit der Samsung X5 sehr schnelle Thunderbolt3 – SSD, diesen Bereich kann man also nachrüsten.

Tastaturen kann man bei allen Konfigurationen auf TouchID mit oder ohne 10-er-Block dazu ordern.

Zusammenfassung – unsere Gerät der Wahl

16GB RAM, SSD nach Geldbeutel, 8/8 Kerne, USB & Ethernet

Und so (oder anders) direkt bei uns zu ordern: apple@kunckeledv.de oder 0421-40889824

Im Kundenauftrag zu verkaufen: MacBook Pro 13″ aus 2017

MacBook Pro 13″ Touchbar SpaceGrau 3.1GHz (16GB/512/NEU) aus 06/2017,
CTO Variante der Grundkonfiguration MPXW2D/A, 3,1 GHz DualCore Intel i5 Prozessor (Turbo Boost bis zu 3,5 GHz), Intel Iris Plus Graphics 650, 16 GB 2133 MHz Arbeitsspeicher, 512 GB Flash-Speicher, Beleuchtete Tastatur (Deutsch)
Damaliger Neupreis: 2480€ incl. 19% MwSt, jetzt: 1785€ incl. 19% MwSt.
Auch hier: Wer zuerst kommt…

Endlich: ein Mac mini für unter 5000€

Ok, das mag jetzt etwas merkwürdig klingen. Vor allem für Menschen, die den alten Mac mini kennen: Das war ein nicht unbedingt durch Leistung auffallendes, schnuckeliges Kästchen, mit dem viele Leute viele Dinge gemacht haben. Vom Homeserver über den Office-Platz bis zur Photoshop-Maschine war alles möglich. Der Mini war klein, schick, leise und preiswert.  Nach mehreren Jahren hat Apple den Mac mini einmal komplett umgekrempelt. Die Gehäuseform ist gleich geblieben, ansonsten ist alles anders: statt silber jetzt grau, statt mittelmäßiger Leistung jetzt Workstation. Und wie! In der gesamten aktuellen Apple-Palette gibt es nur wenige Geräte, die schneller sind: der iMac Pro und das aktuelle 15“ Macbook mit 6-Kern-Prozessor. Die ersten Tests berichten Wunderdinge, auch was z.B. die Geschwindigkeit der internen SSD angeht. Dabei ist der mini weiterhin flüsterleise. Anschlüsse hat er auch genug: Thunderbolt 3, USB 3 und – tada – auch noch USB 2.0-Anschlüsse. Alle neuen Macs haben eingebaut den Apple-eigenen T2-Chip, der neben der Sicherheit auch noch die Steuerung der SSD übernimmt. Und diese Kombination ist es, die die SSD so irre schnell werden läßt. Rüstet man einen mini voll auf, Prozessor, SSD und Speicher, dann landet man bei knapp unter 5000€. Ein kleiner Lichtblick: der Hauptspeicher läßt sich auch nachträglich durch unsere Werkstatt aufrüsten, die SSD ist verlötet und per T2-Chip fest mit dem Rechner verheiratet. Wir erwarten unsere Testgeräte nächste Woche, wer Fragen dazu hat (oder einen kaufen möchte): Gern zu uns

Neue MacBook Pro – 32GB RAM, 6-Core und mehr

Gebrauchtes Vorserienmodell gefällig?
Apple hat seine MacBook Pro Produktlinie aktualisiert. Das 13“ hat einen neuen Quad-Core Prozessor, kann jetzt auch bis zwei TB aufgerüstet werden, hat einen neuen True-Tone-Bildschirm und soll laut Apple doppelt so schnell sein. Das 15“ kann man jetzt mit einem 6-Core Prozessor bekommen, 32 GB RAM sind jetzzt möglich und 4TB SSD. Für letzteres darf man dann knapp 8000€ auf den Tisch des Hauses Apple legen.
Wir erneuern selbstverständlich unseren Demobestand, um die neuen Maschinen zeigen zu können, und aus diesem Grunde ist ein MacBook Pro 15“ der letzten Generation in hervorragendem Zustand in gute Hände abzugeben.

[16025] 15″ MacBook Pro Space Grau 3,1GHz i7 16GB/1TB Touch Bar (CTO)
————————————————–
CTO Variante der Grundkonfiguration MPTT2D/A: 3,1 GHz Quad_Core Intel i7 Prozessor (Turbo Boost bis zu 4,1 GHz), 1TB Flash-Speicher, Radeon Pro 560 4 GB Speicher, Beleuchtete Tastatur (Deutsch).

Einzelpreis brutto: 3992,45€
Einzelpreis netto: 3355,00€

Das Gerät wird verkauft von der Firma Kunckel teampoint, Preisvorstellung 2500€ netto zzgl. MwSt. Nachfragen und Kaufabsichten gern unter 0421-61073712

Wir nehmen Abschied…

WerkstattWieder ein Kabel weniger. Apple stellt den Verkauf der Tastatur mit Zahlenfeld und Kabelanschluss ein. Im Service als Ersatz für defekte Tastaturen gibts sie noch, aber ansonsten ist auch diese Zukunft drahtlos und bluetoothig. Mit der kleinen Einschränkung, dass man als Betriebssystem mindestens 10.12.4 braucht…

Für Tastaturen mit Kabel habe ich ja immer noch ein heimliches Faible – es gab keine Batterien und keinen Akku, der im entscheidenden Moment leer sein konnte, man war nie im Zweifel, ob man die Tastatur nach einem Neustart am Rechner schon benutzen konnte oder ob der Rechner sie noch nicht erkannt hat.

Ab sofort also auch die „große“ Tastatur nur mit „ohne Kabel“. (Für Nostalgiker haben wir noch einen Schwung mit Kabel auf Lager!)

Das Bessere ist der Feind des Guten…

Das Bessere ist der Feind des Guten…

Anläßlich der neuen Produkte räumen wir in unserem Demo-Park etwas auf.
Zum Verkauf steht steht ein 
[15438] MacBook 12″ 1,3GHz(m7), 512GB, 8GB, spacegrau (CTO/EOL)

1,3 GHz Intel Dual-Core Core M7 Prozessor (Turbo Boost bis zu 3,1 GHz), Intel HD Graphics 515, 8 GB 1866 MHz LPDDR3 SDRAM, 512 GB Flash-Speicher, Beleuchtete Tastatur. 1 Jahr Garantie – erweiterbar auf bis zu drei Jahre.
Einzelpreis brutto:    1973,07€
Einzelpreis netto:     1658,04€
Enthaltene MWST (19%): 315,00€
Statt 1658,04€ netto (1973,07€ inkl. 19% MwSt.) für nur 1243,53€ netto (1479,80€ inkl. 19% MwSt.)
Es gilt: Wer zuerst kommt, gewinnt. Das Geräte ist verfügbar ab sofort.

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, ebenfalls weisen wir auf unsere Datenschutzerklärung hin... mehr Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen